Betreff
Freibad im Grünen
- veränderte Festlegungen zur Freibadsaison 2020 infolge COVID-19-Bestimmungen
Vorlage
2020/039
Aktenzeichen
574.00
Art
Beschlussvorlage

Die Vorbereitungen zur Öffnung des Freibads sind von der Fa. Bäderlife so gut wie abgeschlossen. Der Beginn des Freibadbetriebs ist kurzfristig innerhalb weniger Tage möglich. Bisher müssen aber alle Hallen- und Freibäder geschlossen bleiben.

 

Es ist noch nicht abschätzbar, wann und unter welchen Auflagen ein allgemeiner Badebetrieb im Freibad möglich ist. Die Gemeindeverwaltung geht aber davon aus, dass auch in der Saison 2020 noch eine Öffnung erfolgen kann. Es wird aber voraussichtlich Beschränkungen bei den täglichen Besucherzahlen geben und es werden besondere Hygienemaßnahmen gefordert. Leider sind bisher noch keine näheren Ausführungen der Landesregierung veröffentlicht. Bei der „Ampel“ steht der Badebetrieb auf Stufe rot (derzeit nicht abschätzbar).

 

Die Verwaltung schlägt vor, Eintrittskarten nur in Form der Einzeleintritte (Einzelpersonen und Familien) und Zehnerkarten auszugeben, da der mögliche Beginn der Freibadsaison noch nicht abschätzbar ist. Auch besteht die Gefahr, dass Freibäder bei einem Anstieg der Ansteckungszahlen von der Landesregierung oder den Gesundheitsämtern wieder geschlossen werden.

 

In einer Pressemitteilung der Landesregierung wurde aber angekündigt, dass ab Pfingsten (Stufe 4, orange) Spaß- und Freizeitbäder nur für Schwimmkurse und -unterricht wieder öffnen dürfen. Voraussichtlich gilt dies auch für den Vereinsschwimmsport.

 

Erste Gespräche haben mit der Vorsitzenden der DLRG OG Reichenbach bereits stattgefunden. Es besteht der Wunsch, dass die Möglichkeit eines Trainingsbetriebes in geschlossenen Gruppen nach Pfingsten gestartet werden kann. Hierzu wird von der DLRG ein entsprechendes Hygienekonzept für den Schwimmsport vorbereitet. Derzeit arbeitet die Ortsgruppe zusammen mit den übergeordneten Verbänden sowie dem Deutschen Schwimmverband an entsprechenden Konzepten für Kurse und Übungsbetrieb.

 

Die DLRG hat gleichzeitig der Gemeinde ihre Mithilfe bei der Erarbeitung eines Konzeptes für den öffentlichen Badebetrieb angeboten. Die Gemeindeverwaltung nimmt diese Mithilfe bei der Konzeption, jedoch auch beim Badebetrieb, gerne in Anspruch.

Priorität D: Berichterstattung im Reichenbacher Anzeiger / Homepage

 

1.           Die Gemeindeverwaltung wird ermächtigt, das Freibad nach Freigabe der Landesregierung für den allgemeinen Badebetrieb unter den dann geltenden Auflagen kurzfristig zu öffnen.

2.           Das Freibad wird für Schwimmkurse und Schwimmunterricht sowie Trainingsbetrieb in Absprache mit der DLRG OG Reichenbach auch schon vor einem allgemeinen Badebetrieb geöffnet.

3.           In der Freibadsaison 2020 werden Eintrittskarten nur in Form von Einzeleintritten und Zehnerkarten verkauft. Entgegen der Freibadordnung behalten Zehnerkarten auch bis Ablauf der Freibadsaison 2021 ihre Gültigkeit.

Finanzielle Auswirkungen                              Ja                                            Nein

 

    Ergebnishaushalt

         Teilhaushalt:                                                 Produktgruppe:      

 

    Investitionsmaßnahme      

         Investitionsauftrag:      

 

Ausgaben
in €

 

lfd. Jahr

Folgejahr(e)

davon VE

Planansatz

     

     

     

üpl / apl

     

     

     

Gesamt

     

     

     

 

Einnahmen
in €

 

lfd. Jahr

Folgejahr(e)

Planansatz

     

     

üpl / apl

     

     

Gesamt