Betreff
Kanalsanierung auf Grundlage der EKV (Eigenkontrollverordnung)
-Vergabe der Kanalsanierungsarbeiten - 3. Zone (Bereich Siegenberg)
Vorlage
2022/104
Aktenzeichen
701.01
Art
Beschlussvorlage

Nach Versand der beschränkten Ausschreibungsunterlagen zur Kanalsanierung der 3. Zone – Bereich Siegenberg – am 20.05.2022, fand am 22.06.2022 im Ratssaal von Reichenbach die Submission hierzu statt. 5 von 5 angeschriebene Firmen gaben ihre Angebote innerhalb des Ausschreibungszeitraumes ab.

 

Nach Prüfung und Wertung aller Angebote sowie darin berücksichtigte Nebenangebote und Preisnachlässe wird empfohlen, die Arbeiten an die Fa. Pfaffinger Rohrnetz GmbH aus Nagold zu vergeben. Mit einer Bruttoangebotssumme von 296.712,05 € haben sie das wirtschaftlichste Angebot abgegeben. Die Einheitspreise sind auskömmlich. Die Fa. Pfaffinger ist bekannt und leistungsfähig. Das Angebot liegt damit insgesamt ca. 12 % unterhalb des bepreisten Leistungsverzeichnisses.

 

Weiteres Vorgehen

 

Nach Vergabe sollen im Rahmen des Bauanlaufgespräches die genauen Bauzeiten und der Bauablauf festgelegt werden. Aus Gründen der Anreizschaffung und damit zur Bildung wirtschaftlicher Preise, wurde die Bauzeit bis 31.03.2023 festgesetzt.

  

Priorität C: Zuständiger Sachbearbeiter handelt eigenverantwortlich und stimmt die Schritte mit dem jeweiligen Amtsleiter ab. Der Amtsleiter entscheidet, ob eine Information an den Bürgermeister, die Gemeinderäte und die Bürgerinnen und Bürger weitergegeben werden muss.

 

1.    Die Kanalsanierungsarbeiten für die 3. Zone gem. EKV (Bereich Siegenberg), werden an die Fa. Pfaffinger Rohrnetz GmbH aus Nagold zum Bruttoangebotspreis von 296.712,05 € vergeben.

 

Finanzielle Auswirkungen:                             Ja                                               Nein

 

 Ergebnishaushalt                                                              Investitionsmaßnahme      

Produktgruppe: 5380                                                     Investitionsauftrag: 753803100001     

 

 

Ausgaben in €

lfd. Jahr

Folgejahr(e)

Einnahmen in €

lfd. Jahr

Folgejahr(e)

Planansatz

300.000,00

     

     

 

 

 

üpl / apl

 

     

     

 

 

 

Gesamt

296.712,05

     

     

 

 

 

 

 

Auswirkungen auf das Klima:                        Ja                                               Nein

 

 +2                      +1                       0                         -1                          -2

 

Begründung:

Dem baulichen Aufwand und den damit verbundenen Fahrwegen und Materialeinsatz stehen die Verbesserung der betrieblichen Eigenschaften des Entwässerungsnetzes entgegen. Zudem wird die Kanalsanierung mittels modernster Technik im grabenlosen System durchgeführt. Zeit- und ressourcenaufwendige Arbeiten können so vermieden werden.